SV Merseburg 99 e.V.

Leon R. und Muhammed im Doppelpack - verdienter Heimsieg in der D-Jugend

Steve Harport, 10.10.2020

Leon R. und Muhammed im Doppelpack - verdienter Heimsieg in der D-Jugend

Dank eines hart erkämpften 4:2-Siegs gegen den TSV Leuna bleiben unsere D-Junioren weiter in der Erfolgsspur. Die Merseburger vergaben gegen tapfere Gäste einen bereits komfortablen 3:0 Vorsprung, hatten aber in den Schlussminuten den längeren Atem.

Merseburg von Beginn an druckvoll

Nach dem 6:3 Erfolg in Zöschen ersetzte Noel den verletzten Alex im Tor. Doppeltorschütze Ben R. im Sturm und Micha im linken Mittelfeld starteten von Anfang an.

Gegen zunächst abwartende Gäste hatte Leon E. bereits nach wenigen Sekunden die erste Chance, doch sein Schuss aus 20m verfehlte das gegnerische Tor (1.). Die Gastgeber agierten sehr druckvoll. Insgesamt gelang es Leuna jedoch recht gut, den Raum für die Merseburger um den eigenen Strafraum effektiv zu verdichten. Gleichzeitig sorgten sie mit langen Bällen nach vorne für die ein oder andere Kontersituation. Richtig gefährlich wurden weiterhin aber nur die Gastgeber. Nach energischem Solo im Zentrum schloss Leon E. erneut aus der Distanz ab. Leunas Torhüter konnte diesen Schuss jedoch entschärfen (13.). Wenig später musste er sich dann doch geschlagen geben. Nach Balleroberung durch Leon H., war es diesmal Leon R. der mit viel Tempo im Dribbling das Zentrum überwand. Sein kraftvoller Schuss aus 15m ins linke Eck war zu platziert für den Schlussmann der Gäste - 1:0 (17.). Die Merseburger setzten ihr engagiertes Spiel fort und erhöhten nur eine Minute später auf 2:0. Leon E. fand mit sehenswerten Pass den in die Tiefe gestarteten Leon R., der erneut unhaltbar, jedoch diesmal ins kurze Eck vollstreckte (18.). Nun begann auch Leuna etwas mehr für die Offensive zu investieren. Nach guter Kombination über ihre rechte Seite und noch besserer Flanke in den Strafraum der 99er, klärten zunächst Fabian und im Anschluss Leon H. in höchster Not (22.). Ein Distanzschuss aus zentraler Position bereitete Noel nur wenig Mühe (23.). Merseburg blieb das spielbestimmende Team und drückte weiter auf den nächsten Treffer. Dabei vergaben die Hausherren eine Vielzahl guter Möglichkeiten das Spiel noch vor der Pause zu entscheiden. Auch Leon E. fand mit 2 weiteren Distanzschüssen in Leunas Torhüter seinen Meister (25./26.). Somit blieb es zunächst bei einer 2-Tore Führung zur Halbzeit.

Leuna kämpft sich heran - Muhammed mit der Entscheidung

Die Merseburger wechselten munter durch (Paul, Ben W., Muhammed, Yannic) und kamen frischer aus der Pause zurück ins Spiel. Nach schneller Kombination war Muhammed auf und davon, scheiterte aber im 1v1 am Torhüter der Gäste (33.). Wenig später spielten sich Elias und Leon E. per Doppelpass in den Strafraum der Leunaer. Doch auch diesen Schuss konnte der Torhüter parieren. Im direkten Gegenzug war auf einmal Leunas Stürmer auf und davon. In sprichwörtlich aller letzter Sekunde klärte Fabian mit seiner Grätsche zur Ecke (36.). Jetzt waren wieder die Merseburger dran. Willensstark und im höchsten Tempo setzte sich Elias auf seiner linken Seite bis zur Grundlinie durch und fand mit kluger Flanke Muhammed, der den Ball frei vor dem Tor nur noch über die Linie drücken musste (38.) - 3:0 die Vorentscheidung, oder doch nicht?
Leuna gab nicht auf und wurde nochmal belohnt. Im Spielaufbau verloren die Merseburger den Ball in ihrer eigenen Hälfte. Der Stürmer der Gäste bedankte sich und schloss überlegt ins rechte Eck zum 3:1 Anschlusstreffer ab (41.). Die Defensive der Hausherren begann zu wackeln. Einen Freistoß nahe der Eckfahne in den Strafraum der Merseburger bekam man nicht geklärt. Beim schnellen Abschluss aus kurzer Distanz ins rechte Eck war auch Noel machtlos (44.) - nur noch 3:2!
Kurz darauf sah man sich gleich dem nächsten Freistoß der Gäste gegenüber. Aus zentraler Position und gut 20m krachte der Ball gegen den linken Innenpfosten und zurück ins Feld. Diesmal konnten die Merseburger klären und leiteten damit einen Konter über die rechte Seite ein. Im 1v1 umkurvte Micha diesmal den herausgeeilten Torhüter aus Leuna. Sein Schuss mit links ging jedoch über das Tor (47.). Somit blieb es weiter spannend. Der Schlusspunkt dieser dramatischen Phase gehörte dann aber doch den 99ern mit einem sensationellen Pass von Leon R. in den Lauf von Muhammed. Diesen Treffer lies er sich jetzt nicht mehr nehmen und spitzelte den Ball am Torhüter vorbei ins rechte Eck zum 4:2 Endstand.

Spieler des Spiels

Leon R. (MIttelfeld)

Seit Wochen konstant gute Leistungen - wo andere scheitern, da trifft Leon R.
2 Tore selbst gemacht, das spielentscheidende vorbereitet. Mit bereits 9 Punkten ist er der Topscorer der 99er!





http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png