SV Merseburg 99 e.V.

Pfosten und Latte verhindern zweistelligen Sieg

Roland Schwarz, 11.05.2019

Pfosten und Latte verhindern zweistelligen Sieg

Nach drei souveränen Heimsiegen bestritten die Oldies des SV 99 am Freitagabend ihr erstes Auswärtsspiel im Jahr 2019 und waren zu Gast bei der Mannschaft vom SV Wallendorf. Dabei erzielte die Mannschaft einen auch in dieser Höhe völlig verdienten 7:0 Erfolg. Von Beginn an waren die 99-er die spielerisch und technisch klar überlegene Mannschaft und beherrschten den Gastgeber in allen Belangen. Die hatten nur ein Ziel: Das Ergebnis so knapp wie möglich zuhalten. Bei sehr komplizierten Platzverhältnissen wurde der Spielfluß allerdings ziemlich erschwert und immer wieder unterbrochen. Nachdem Jürgen Körner von rechts präzise nach innen gespielt hatte fiel in der 8.Minute dann durch Andreas Schütze der Führungstreffer. In der Folge gab es weitere Chancen für die Gäste im Minutentakt. Nachdem erneut Andy nach einem Solo  nur den Pfosten traf, konnte der selbe Spieler dann in der 27.Minute das 2:0 erzielen. Nur vier Minuten später setzte sich Marc Bohl mit einem Solo gegen drei Wallendorfer durch und markierte  den dritten Treffer. Gefährliche Angriffe der Gastgeber in der 1.Halbzeit: Fehlanzeige. Nach dem Seitenwechsel fiel dann schnell der nächste Treffer. Marcel setzte sich auf der linken Seite im Dribbling durch. Seine genaue Eingabe verwandelte wiederum Andy zum 4:0. In der Folgezeit wurde der Wallendorfer Torhüter zum besten Spieler seiner Mannschaft und verhinderte mit sehr guten Paraden einen höheren Rückstand. Doch auch er war dann gegen die weiteren Treffer der 99-er chancenlos. Nach schöner Flanke von Wene aus dem Halbfeld erzielte Marc Bohl mit einem präzisen Kopfball in der 48.Minute das 5:0. in der 2.Halbzeit war es vorallem er, der die Gastgeber von einer Verlegenheit in die andere brachte und im Spiel unserer Oldies die entscheidenden Akzente setzte. Nach seiner starken Vorarbeit legte er nur zwei Minuten später auf Karsten Weiß ab, der aber am stark reagierenden Torwart scheiterte. In der 57.Minute spielte Jürgen Körner auf Marc, der mehrere Gegenspieler einschließlich Torwart ausspielen konnte und auf Karsten Weiß ablegte, der aus Nahdistanz locker zum 6:0 einschieben konnte. Kurz danach trafen sowohl der Bohler als auch Andy nur die Latte des Wallendorfer Tores. In der 65.Minute dann ein Steilpaß vom Bohler auf Marcel, der noch den Torwart umspielt und sicher zum 7:0 verwandelt. Dieses Tor hatte er sich redlich verdient. Nach dem Wiederanstoß dann die erste und einzige klare Chance für die Gastgeber in diesem Spiel, die aber Maik im Tor mit einer guten Parade entschärfte. Den Schlußpunkt setzten dann nochmals die 99-er, doch der Kopfball von Marc nach Flanke von Schütze landete am Pfosten. Kompliment aber auch an die Gastgeber, die ohne Härte und ohne übertriebenen Körpereinsatz versuchten, das Ergebnis einigermaßen in Grenzen zuhalten. So war es über die gesamte Spielzeit ein äußerst faires Spiel ohne nenenswerte Fouls. 

Der SV 99 spielte mit: Maik Dietrich, Karsten Seidel, Andreas Weniger, Geza Repasi, Oliver Roick, Marcel Schmidt, Marc Bohl, Jürgen Körner, Sven Hartmann, Mirko Seiffert, Andreas Schütze, Falko Kühl, Karsten Weiß

Am kommenden Freitag haben die Oldies dann wieder ein Heimspiel. Gegner ist die TSG Wörmlitz-Böllberg. Anstoß im Stadtstadion ist um 18:30 Uhr.       


Quelle:Rolf Scholz





http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png