SV Merseburg 99 e.V.

Heimniederlage für unsere Oldies

Roland Schwarz, 08.09.2018

Heimniederlage für unsere Oldies

Bruderduelle sind im Fußball immer etwas besonderes. So auch am Freitagabend, als die Oldies des SV 99 im Stadtstadion die Freizeitkickers von Friesen Frankleben zu Gast hatten. Torsten Rödger (Torwart der 99-er) und Jörg Rödger (Abwehrspieler der Friesen) standen sich in dieser Partie gegenüber, wobei beide zu den besten Spielern ihrer Mannschaft gehörten. Das bessere Ende nach 70 Minuten hatte dann allerdings Jörg, denn die Franklebener gewannen am Ende einer intensiv geführten und schnellen Begegnung nicht unverdient mit 2:1. Nach einer ersten Chance für die Gäste durch Kai Gora übernahmen dann die 99-er das Geschehen auf dem Rasen. Mit präzisen Ballstaffetten und klugem Aufbauspiel auch über die Außenpositionen wurden Chancen im Minutentakt erspielt, ohne allerdings  daraus die notwendigen Tore zu erzielen. Die kompakte Abwehr der Gäste konnte immer wieder erfolgreich klären oder aber es fehlte  beim Abschluß einfach die Präzision  und das Quentchen Glück zum Erfolg bei den Aktionen von Bohl, Eicke, Matyus und Hoffe. Frankleben setzte vorallem auf Konterangriffe, doch Torsten im Tor der 99-er konnte mit starker Fußabwehr in der 11.Minute einen Rückstand vermeiden. Nachdem die 99-er ohne Erfolg blieben, trafen die Gäste dann in der 26.Minute zu der zu diesem Zeitpunkt glücklichen Führung, zumal diese auch noch durch ein Eigentor  von Andreas Weniger erzielt wurde. Sichtlich geschockt durch diesen Treffer gelang dann unseren Oldies bis auf einen Schuß von Nowi, der am langen Pfosten vorbeiging, bis zum Halbzeitpfiff nichts nennenswertes mehr. Nach der Pause wurden die Friesen zusehends stärker und erspielten sich in der Folge einige klare Chancen. So scheiterte Steffen Holzapfel in der 39. und in der 43. Minute zweimal am überragend reagierenten Torsten, der somit einen höheren Rückstand verhinderte. In der 48.Minute scheiterte Christian Matyus nach einem sehr guten Zuspiel des kurz zuvor eingewechselten Alex am Gästetorwart. Im Gegenzug rettete Geza auf der Torlinie bei einem weiteren schnellen Angriff der laufstarken Gäste. In der 55.Minute dann endlich der langersehnte Ausgleich. Nach Vorarbeit von Wene schoß Christian den Ball aus Nahdistanz in die lange Ecke zum 1:1. Jetzt wogte das Spiel hin und her, wobei sich beide Mannschaften vehement gegen einen weiteren Gegentreffer wehrten und zumindest das Unentschieden retten wollten. Doch es kam anders. Fünf Minuten vor Spielende konnte die Hintermannschaft der 99-er trotz zahlenmäßiger Überlegenheit den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern, so dass erneut Holzapfel in Ballbesitz kam und mit seinem Schuß von der Strafraumgrenze den Siegtreffer für die Friesen erzielte. Dabei hatte Torsten imTor diesmal keine Abwehrchance. Bis zum Schlußpfiff des guten Schiris Roy Kern passierte dann nichts mehr. Letztendlich kein unverdienter Sieg der Gäste in einem insgesamt spannenden und interessanten Spiel, die erstmals als Sieger das Stadtstadion verließen. Bei einem verdienten Bier analysierte auch das Bruderpaar unmittelbar nach Spielende das Spielgeschehen und diskutierte dann noch die eine oder andere Spielszene.

Der SV 99 spielte mit: Torsten Rödger, Karsten Seidel, Andreas Weniger, Geza Repasi, Oliver Roick, Thomas Nowak, Uwe Hoffmann, Christian Matyus, Marc Bohl, Heiko Eicke, Jens Hoffmann, Alexander Heiße, Falko Kühl, Karsten Weiß 

Am kommenden Freitag hat der SV 99 erneut ein Heimspiel. Gegner ist dann die Mannschaft des TSV Leuna. Anstoß ist um 18.00 Uhr. 


Quelle:Rolf Scholz


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png